Office Equipment unserer Weltreise

Für uns als Reiseblogger, ein guter Laptop das A und O, weshalb wir uns über das Office Equipment auch lange den Kopf zerbrochen haben. Das Team von Netzsieger.de hatte gefragt worauf wir bei der Wahl unseres digitalen Büros, besonderen Wert legen. Welche Kriterien der perfekte Travel-Laptop erfüllen muss und warum wir uns nicht blind vom Apple Hype haben mitziehen lassen.

 

Welche Eigenschaften sollte das Office Equipment Blogger besitzen

Die Frage haben wir uns vorab mehrfach gestellt. Es ist nicht einfach voraus zu sagen, was das zukünftige Office Equipment während so einer Weltreise alles mit sich bringen und aushalten muss. Es hängt viel von der Reisemethodik ab, die ein jeder Traveler für sich zu nächst finden muss.
Wir haben uns für eine Weltreise mit Handgepäck entschieden. Mit Cabin Luggage sind wir flexibler, schneller durch die Sicherheitskontrollen bzw. um ein vielfaches flinker im Reiseland unterwegs, direkt nach der Landung. Aber das Beste daran, wir sind um einiges günstiger unterwegs als mit Koffer&Co. Ein Nachteil jedoch ist ganz klar die Begrenzung des Gewichtes. Im Schnitt sind für das Kabinengepäck schließlich nur 7-10 kg zugelassen.

 

Handgepäck im Winter

 

 

Unsere Top 3 der Kriterien

Mit nur maximal zugelassenen 10Kg, ging es bei der Wahl unseres Office Equipment erst einmal ganz platt nur ums Gewicht. Alle noch so tolle Gerätschaften über 1,2kg flogen direkt aus der engeren Auswahl.

Ein zweiter Punkt - die Akkulaufzeit des Gerätes. Wir möchten ortsunabhängig arbeiten, das heißt auch mal ohne direkten Stromanschluss an Strand, Bistros, oder auch längere Aufenthalte in Bussen oder Bahn. All das sollte ein Akku überbrücken können. Vier bis Fünf Stunden sollten da mindestens drin sein. Vor kurzem wurden von Netzsieger 10 Laptops verglichen, die zwar mit einer Akkulaufzeit von 8-10h glänzen, aber leider sind sie mit 2,5kg abnorm schwer und für unsere Zwecke nicht geeignet. Lediglich der Lenovo Yoga 510 mit 8,5h Laufzeit bei 1,7kg wäre hier eine Alternative, wenn das halbe Kilo mehr im Rucksack verschmerzt werden kann.

Weiteres Kriterium für uns war die Kompatibilität mit andern Geräten. Da Pia noch in den letzten Zügen ihres Studiums steckt, fiel die Entscheidung auf Windows-Geräte. Sorry liebe Apple-Freaks.
Große Festplatten, gute Grafik und schickes Design waren optionale Entscheidungspunkte, wobei die Festplatte schon so groß wie möglich gewählt werden sollte. Wenn wir die Unmengen an Fotos bedenken, die heutzutage dank Digitalkameras geschossen werden.

 

Womit ziehen wir um die Welt

Das Office Equipment von Pia wurde noch angeschafft, bevor wir überhaupt explizit an eine Weltreise dachten. Daher erfüllt dieser Laptop die oben genannten drei Hauptkriterien nicht vollständig. Cris hingegen ist schon mit einem Top Gerät ausgestattet. Aber lest selbst.

 

Surface Pro 1

Mitten in einer wichtigen Seminararbeit steckend, gab der alte Dell den Geist auf. Wir entschieden uns für ein kleines, leichtes und handliches Modell – das Surface Pro 1. Der Laptop in Form eines Tablets erfüllt bis auf die lange Akkulaufzeit auch 3Jahre spätere beinahe alle unsere Ansprüche für das Office Equipment einer Weltreise.

 

office equipment -15

Er wiegt 1,4 Kilogramm, ist ein Windows-Rechner und konnte damit ohne Problem mit allen Geräten an der Hochschule verbunden werden. Zudem war auch der Austausch von Dokumenten unter den Kommilitonen einfacher.
Beim Surface Pro, handelt es sich aber um kein Tablet im reinen Sinn. Der große Vorteil der Pro-Version, sind die einfach installierten Anwendungen per exe-Dateien. Bei der reinen Tablet Variante ist der App-Store notwendig und damit ist die Auswahl von Programmen und die Funktionsweise leider erheblich eingeschränkt. Die Unterschiede der späteren Anwendungsmöglichkeiten, spiegeln sich auch sehr deutlich in der Preisgestaltung zwischen Surface und Surface Pro wieder.

 

office equipment -14

 

In Sachen Festplatte haben wir uns für die mittlere Größe entschieden und haben somit 128 GB zur Verfügung. Da der Laptop nur für Studentenangelegenheit verwendet wurde reichte das auch vollkommen aus. Mittlerweile müssen wir jedoch feststellen, das nach etwa drei Jahren Dauergebrauch die Grenze erreicht ist. Nicht nur in Sachen Speicherfähigkeit und Geschwindigkeit, sondern auch bei der Akkulaufzeit. Wie bei jeder anderen Technik auch, macht sich so langsam der ständige Ladevorgang bemerkbar.

Das Office Equipment von Cris hingegen wurde schon mit dem Gedanken einer Weltreise angeschafft. Die Technik ist dementsprechend auf dem neuesten Stand und trotz größerem Display um einiges leichter.

 

Lenovo Yoga Pro 3

Das Lenovo Yoga Pro 3 von Cris ist noch nicht mal 6 Monate alt und erfüllt all unsere Anforderungen, die wir an unser Equipment für die Weltreise gestellt haben.
Das Ultrabook war eines der leichtesten im damaligen Test und nimmt heute gerade einmal 1,2kg in unserem Handgepäck ein.

 

office equipment -4

An dem 13 Zoll großen Bildschirm arbeitet es sich auf Dauer um einiges leichter als auf dem kleinen 10,7 Zoll vom Surface Pro. Auch in Sachen Akkulaufzeit können wir uns nicht beschweren. In den Tests zwar mit lediglich 3,5 Stunden angeben, schaffen wir es mit reiner Schreib- und Recherchearbeit auf gute 5 Stunden. Durch die extreme Flexibilität der Verbindungsstelle von Tastatur zum Bildschirm lässt sich der Laptop schnell in ein Tablet oder in den „Zeltmodus“ verwandeln. Besonders letzteres ist bei uns im ständigen Einsatz. Ob Video-Blogs anderer Traveler verfolgen, oder einfach mal einen Filme oder Serien am Abend genießen. Zum streamen echt perfekt.

 

office equipment -5

 

Das Yoga bietet gegenüber dem Surface Pro 1 eine normal große Tastaturfläche, an der es sich super arbeiten lässt. Pia hat sich jedoch so an die gewöhnungsbedürftige sehr flache und kleine Tastenfläche des Surfaces gewöhnt, das sie aktuell noch Probleme beim gelegentlichen schreiben auf dem Yoga Pro 3 hat. Beide Bedienfelder können beleuchtet werden, das nimmt einem beim arbeiten zwar etwas Akku-Leistung, allerdings ist es für fleißiges arbeiten bis spät abends sehr von Vorteil.
Des Weiteren bietet der Laptop von Lenovo deutlich mehr Anschlussmöglichkeiten. Das Surface hat lediglich eine USB-Buchse. Im Gegensatz zu den dreien vom Yoga plus SD Kartenlese-Funktion.
Alles im allen ist dieses Ultrabook genau das richte Office Equipment für unsere Weltreise.

 

Tablet oder Laptop

Wie bei allen technischen Geräten ist irgendwann der Punkt gekommen, wo sich jeder fragen sollten, ob es nicht Zeit für etwas Neues ist. Bei Pias Office Equipment sind wir nun genau an diesem Punkt. Der Akku hält nicht mehr die versprochenen 3 Stunden und das Surface der ersten Generation ist auch so langsam überholt. Mittlerweile ist auch schon das Pro 4 auf dem Markt. Daher stellt sich uns nun die Frage, wieder ein Tablet oder doch einen Laptop.

Die flachen, stylischen Tablets sehen zwar gut aus und können mittlerweile auch mit größeren Displays aufwarten – siehe Surface Pro 4 – allerdings ist es im Handling unterwegs kein Vergleich zu einem richtigen Laptop. Der große Nachteil von Tablet, wie dem Surface ist die Tastatur. Sicher, Pia hat sich inzwischen total an die eng zusammenstehenden Tasten gewöhnt, allerdings ist die Klapptastatur doch sehr anfällig. Zudem ist das arbeiten, eigentlich nur an einem Tisch möglich. Für die Uni absolut Top, für Reisen eher ein Flop. Hinzu kommt, dass das häufige ab und wieder ran klippsen die Kontakte ganz schön in Anspruch nimmt. Wir haben immer wieder mit Verbindungsfehlern zu kämpfen, wobei wir ständig die Tastatur entfernen müssen. Ihr seht es ist ein Teufelskreislauf.

 

office equipment -13

 

Betrachten wir das Gesamte objektiv, wird es wohl auf ein Ultrabook wie dem Yoga 3 hinauslaufen. Die lange Akkulaufzeit, das Gewicht und auch die Ausstattung sind einfach perfekt für unsere Bedürfnisse.

 

office equipment -16

 

 

Warum kein Apple

Wir hören die Anhänger schon rufen: „Hey, aber da gibt´s doch auch gute Sachen von Apple für eure Ansprüche.“
Sicher, da habt ihr vollkommen recht. Viele Reiseblogger schwören auf den angebissenen Apfel und arbeiten damit seit Jahren. Allerdings sind wir mit unseren Smartphones von Apple zu Samsung gewechselt, weil uns diese ständigen Extra-Anschlüsse und Sonderprogramme tierisch auf den Keks gingen. Beim Faktor Kompatibilität, zieht Apple einfach oft den Kürzeren.

Es ist um Welten leichter an einer Hochschule die alles auf Windows ausgelegt hat, auch mit einem dementsprechenden Laptop aufzuwarten. Außerdem findet sich die meiste Software am schnellsten für dieses Betriebssystem.
Wir hatten das MacBook Air im ersten Moment natürlich trotzdem in Betracht gezogen, allerdings Schnitt es im Vergleich zum Ultrabook von Lenovo in vielen Bereichen klar schlechter ab. Sowohl beim Gewicht, wie auch bei der Akkulaufzeit, dem Preis oder der Auflösung. Der aktuell letzte verbleibende Pluspunkt eines jedes Apple Gerät ist und bleibt das schlichte und moderne Design – das Aushängeschild von Steve Jobs. Wobei wir mit der Gestaltung des Lenovo voll und ganz zufrieden sind.

 

Zubehör das noch fehlt

Wir haben festgestellt, dass trotz reichlicher Überlegung in unserem Office Equipment doch noch ein bisschen was fehlt. Zum Beispiel eine kleine externe Festplatte und Kopfhörer. Während einer Langzeitreise mit mehreren Stunden Aufenthalt in Zug, Bus, Bahn, Flugzeug oder irgendwelchen Terminals definitiv eine gute Idee.

Klar sind Festplatten mit großem Speichervolumen entweder relativ groß oder schwer. Beides unpraktisch für ein Office Equipment im Handgepäck. Warum also, schließlich bietet Dropbox die Speichermöglichkeit in der Cloud. Ja das ist wahr, aber die Fotos und Videos werden während der Reise doch von Tag zu Tag mehr. Unser virtueller Speicher ist zudem auch nur auf die kostenlosen 50GB begrenzt und das füttern bei schlechter Internetverbindung kann schon mal einige Zeit dauern. Daher wird eine 2,5 Zoll große Festplatte wohl in Zukunft unser Office Equipment ergänzen. Außerdem besteht damit noch einmal die Möglichkeit wichtige Unterlagen zu speichern und auf mehrere Arten griffbereit zu haben.

 

office equipment -externe-festplatte

 

Zum Thema Kopfhörer können wir nur sagen, das es ziemlich lästig ist keine zuhaben. Auf dem Flug nach Bangkok mit Norwegian Air, gab es leider keine kostenlosen Stöpsel für das Multi-Media-Angebot. Cris hat zwar geschlafen und Pia irgendwo ganz unbequeme In-Ears in der Tasche gefunden, aber ganz ehrlich Over-Ear-Hörer sind eine erbliche Erleichterung für einen ruhigen Schlaf und gemütliche Filmrunden unterwegs.
Gezielt ins Auge gefasst haben wir die Bose Quit Comfort 25 oder 35. Allerdings sind sie ziemlich teuer, weshalb wir sie noch nicht unser eigen nennen. Oft hängen wir ewig in den Technikshops der Flughäfen rum und überlegen uns Argumente, warum wir sie uns genau jetzt kaufen sollten. ^^ Mit ihrer Silence-Funktion, wird jedes Geräusch um einen herum unterdrückt und es herrscht angenehme Stille. Perfekt zum schlafen im Flugzeug, telefonieren, oder entspannten Musik hören mitten im Stadttrubel von Bangkok. Der perfekt gewohnte Bose-Sound wird da schon fast zur Nebensache. Außerdem eignen sich solche Kopfhörer aus super zum skypen am Laptop. Ja ihr merkt wir überreden uns schon wieder selbst.

 

Office Equipment -bose-kopfhoerer

 

 

Auf einen Blick

Wie ihr seht ist unser Office Equipment noch nicht komplett, beziehungsweise schon wieder etwas überholungsbedürftig. Für die Zukunft werden wir uns jedoch weiterhin an folgende Kriterien halten.

  • Gewicht
  • Akkulaufzeit
  • Kompatibilität
  • Festplatte
  • Grafik / Auflösung
  • Optik

 

Fazit

Alles in unserem Rucksack muss mit unserem Reisestil übereinstimmen. Kleidung, Rucksäcke und selbst das Office Equipment. Nur so können wir es weiterhin schaffen, hart an der Grenze der Handgepäckvorgaben um die Welt zu reisen. Es gibt viele tolle Alternativen zum gehypten Mac Book, ihr müsst euch nur ausgiebig mit dem Thema beschäftigen. Auf Netzsieger, Redcoon und notebooksbilliger.de könnt ihr euch regelmäßig von den neuen Techniktrends inspirieren lassen und mit euren Bedürfnissen vergleichen.

 

Mit welchen Laptops, Tablets oder Ultrabooks ist euer Office Equipment ausgestattet? Habt ihr auch ein super leichtes, bedienerfreundliches und stylisches Büro in eurer Tasche? Eins das wir eventuell noch gar nicht kennen? Vielleicht habt ja genau ihr den Tipp für Pias neuen Travel-Laptop. Also her mit den Infos, wir freuen uns auf eure Kommentare und Mails.

 

be different – be yourself
Pia & Cris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.