Ist Norwegen so teuer wie alle behaupten?

Wie du vielleicht mit bekommen hast, waren wir über Ostern im hohen Norden unterwegs. Für uns Budget-Traveller steht neben tollen Destinationen, auch immer der Preis mit im Vordergrund. Auch wenn die Reise im 4er Pack viele Kosten nach unten drückte, wird sicher auch dir gleich das Argument durch den Kopf schießen, dass Nowegen so teuer ist und für sparsames Reisen daher nicht unbedingt geeignet. Aber stimmt das? Ist Norwegen so teuer wie alle behaupten?

Als es an die Planungen für diese Trip ging, waren wir noch nicht so erfahren, unsere Abenteuer ausschließlich mit Handgepäck zu bestreiten. Daher hatten wir beschlossen die Flüge nochmal mit normalen Gepäck zu buchen.
Wie wir die besten Flüge, Unterkünfte und Mietwagen gefunden haben, kannst du auf Reisebuchen für Individualisten nachlesen.

 

Vorbereitungen

Norwegen wurde dann also unsere erste längere Reise mit Handgepäck, aber warum auf das bezahlte Gepäckstück verzichten. Überall hört man nur, dass Norwegen so teuer ist, daher wurde unser Koffer zum Versorgungspaket umfunktioniert. Etwas Wein, Bier, Schokolade und Grundnahrungsmittel. Eine umfassende Einkaufslisten wurden erstellt um die ersten Tage im nordnorwegischen Niemandsland zu überstehen. Auch ein kleiner Essensplan schlummerte schon in den Köpfen, um möglichst sparsam mit den teuren Frischprodukten auszukommen.

Dieses hartnäckige Vorurteil, dass Norwegen so teuer sei, wollte uns einfach nicht aus dem Kopf. Da die Hälfte unseres Grüppchens Studenten waren, war es umso wichtiger die Ausgaben klein zu halten.

 

Norwegen so teuer - Versorgungskoffer

 

Versorgung vor Ort

Dann kam der erste Einkauf. Unser Air BnB Host empfahl uns den nächstgelegenen Einkaufsmarkt. Ein kleiner Tante Emma Laden etwa 20 Minuten von der Hütte entfernt. Und dann….Schock! Die Behauptungen, dass Norwegen so teuer sei, schienen sich zu bewahrheiten. Es zog uns fast die Schuhe aus. Etwas frisches Obst und Gemüse, ein paar Tüten Milch und schon hatten wir 700 NOK (ca. 70 Euro) abzudrücken. Also grob ein Umrechnungsfaktor von 10NOK zu 1Euro. Unglaublich. Aber bei genauer Betrachtung ist es auch etwas verständlich. Die nächste große „Stadt“ ca. 1 stunde entfernt und sonst nur kleine Dörfer, deren Einwohner in den kurzen Sommermonaten viel selbst anbauen. Irgendwie muss sich auch der Ladenbesitzer den Lebensunterhalt finanzieren. Also haben wir uns darauf geeinigt nur das Nötigste einzukaufen und wohlüberlegt zu kochen.

 

Norwegen so teuer - Nudeln Tante Emma

Norwegen so teuer - Schoko Tante Emma

 

In den folgenden Tagen stand eine kleine Besichtigungstour an, unterwegs wollten wir den restlichen Eingekauf erledigen. In der Hoffnung, dass die Preise – in einem normalen Supermarkt – etwas niedriger sind. In Storslett – eine Stunde Autofahrt entfernt – fanden wir einen InterSpar. Also rein in den Markt und siehe da – normale Preise. Ok, zugegeben man muss schon etwas suchen um günstig ein zukaufen, aber beim aufmerksamen Preisvergleich lässt sich so eine Menge Geld sparen.

 

Norwegen so teuer - Fleisch InterSpar

Norwegen so teuer - Nudeln InterSpar

 

Da die Preise teilweise, mit denen aus Deutschland vergleichbar sind - hin und wieder auch billiger gönnten wir uns sogar einen 6er Bier. Naja zwar aus Dosen, aber das importierte deutsche Flaschenbier können wir ja auch daheim trinken. An den InterSpar angrenzende befand sich ein Vinmonopolet. Dort findet sich nicht nur eine unglaubliche Bierauswahl sondern allerhand alkoholhaltiges zu kaufen. Also haben wir uns mal die Preise genauer angeschaut. Kleiner Tipp: Bleibt beim Bier! In Norwegen wird die Alkoholsteuer pro %vol Alkohol erhoben.
Als Beispiel Jägermeister, die 0,7l Flasche, 55 Euro. Hier bestätigt sich die Angaben, dass Norwegen so teuer ist definitiv!

 

Norwegen so teuer - bierauswahl

 

Unser dritter Einkaufstripp führte uns in einen Coop-Markt, einer norwegischen Kette. Hier sind die Preise richtig durchwachsen. Wenn du nicht genau darauf achtest, was du kaufst, kann es schnell extrem teuer werden. Was echt cool ist, in vielen Märkten findest du eine richtig geile Süßigkeitenwand. Dort kannst du dir deine eigene Tüte, mit den verschiedensten Leckereien zusammenstellen und bezahlst nach Kilo. Wir sagen dir, da war abgefahrenes Zeug dabei. Kennst du noch die CenterShock Kaugummis? Das Ganze als Gummibären, der absolute Wahnsinn. Da kamen lustige Gesichter zustande…. Hui waren die sauer.

 

Norwegen so teuer - schokowand

 

Während wir dir hier ausgiebig erklären, wie du beim einkaufen einigermaßen günstig fahren kannst, wollen wir dir die absoluten Preisfallen natürlich nicht vorenthalten.
Jegliche Art von Dienstleistung ist in Norwegen so teuer, dass sich selber machen gleich 5x rechnet. Ein Stück Kuchen im Café, schlägt da schnell mal mit 6€ zu Buche, ebenso ein mittelmäßiger Burger in einem Bistro für 18€ + Getränk. Aber auch die Shuttelfahrt zum Nordkapp, 60€ für 10km pro Person, da rechnet sich selbst ein Mietwagen. Absolut happige Preise sobald jemand für dich Arbeit übernehmen soll.

 

Günstige Alternativen für Unterwegs

Freizeitangebote sind weltweit teuer und als Reisende sind wir auch immer bereit diese zu zahlen. Schließlich stehen all die landestypischen Attraktionen nicht jeden Tag zur Verfügung. Allerdings bietet Norwegen auch hier ein paar super günstige Alternativen.

- Jagd nach der Aurora Borealis, passender Ort zur richtigen Jahreszeit und du benötigst nur etwas Ausdauer und eine dicke Jacke um diese Naturphänomene beobachten zu können. Wir hatten das Glück sie direkt von unserer Hütte aus zu sehen. Wirklich gigantisch!

 

IMG_5115

- Fjord- oder Bergwanderungen kosten überhaupt nichts und bieten dir wirklich eine Menge! Super Landschaftseindrücke, mit ein paar zusätzlichen Highlights wie kleinen Schweins-Wale die sich fröhlich in den Buchten tummeln. Ebenso gigantische, die eingefrorenen Wasserfälle und Eiszapfen im Winter, an denen du dich kaum satt sehen kannst.

 

Norwegenn so teuer - Wasserfälle

- An regionalen Festlichkeiten teilnehmen, näher kommst du Land & Leuten nicht als sich mitten unter ihnen auf ausgelassenen Festen zu bewegen. (Erkundige dich aber genau wann die Post abgeht, ein Tag zu früh oder zu spät bedeutet, selbst bei mehrtägiger Feierei, tote Hose - zumindest in Nord-Norwegen!)
- ausgefallene Kirchen besichtigen. Norwegen fährt da mit ein paar super Gotteshäusern auf z.B die Northern Light Cathedral in Alta.

 

IMG_4722

 

Unser Fazit:

Nein es ist nicht grundsätzlich alles in Norwegen so teuer wie viele behaupten. Wenn du dir die Mühe machst ausgiebig zu vergeichen und wenig essen zu gehen, kannst du deinen Trip auch ohne einen prallen Geldbeutel über die Bühne bringen. Zu den günstigen Ländern wird es jedoch trotz aller Vergleiche nie zählen.  Solltest du mit aufgegebenen Gepäck Reisen, raten wir dir einen kleinen Vorrat an Luxus-Verpflegung mitzunehmen. Vor allem  die kleine Versuchung zwischendurch ist unglaublich teuer,  da lohnt es sich die ein oder andere Tafel Schokolade, oder Flasche Wein mitzunehmen. Von Dosenbier raten wir eher ab. Siehe unsere Erfahrungen des Chaostag während der Anreise.  Ansonsten heißt es, wie auch daheim, Preise vergleichen. Nicht nur unter den Märkten sondern auch innerhalb der Shops. Planst du einen längeren Aufenthalt, lohnt es sich auch größere Verpackungseinheiten zu kaufen, denn wie überall Masse = günstig. 

 

Hier ein paar Anhaltspunkte für deinen Trip:

Spritkosten (Diesel) : ~47€ pro Tankfüllung (insg.4x in 2Wochen bei ca.1000km Reichweite)

Einkaufen 14 Tage: 62€ p.P. (mit allem drum und dran - Kuchen backen, Eintopf, Nudeln, Aufläufe, Pizza, viel frisches Obst)

Essen gehen: von 18€ bis 40€ p.P. für Burger + Getränk

Eintritt Nordkapp: 26€p.P. / 17€ Studenten   (mehr Infos dazu? dann schnell ab zum Artikel)

Huskyschlitten fahren: 140€ p.P. (was bekommst du alles dafür? => hier lang zum Huskyschlittenfahren )

 

Wenn du dir nicht sicher bist, ob Handgepäck für deine Reise ausreicht, dann sieh mal nach was wir alles dabei hatten! Es ist wirklich eine Menge die wir in unsere Rucksäcke gepackt haben!

Damit du nicht unnötige Bankgebühren im Ausland zahlen musst, haben wir dir vor kurzen einen Artikel über unsere Zahlungsmethoden unterwegs veröffentlicht. Mit diesen Kreditkarten, sparst du dir unnötige Provisionen für die Bank und erleichterst dir gleichzeitig die nächste Reiseplanung? Na neugierig? dann schnell weiterlesen!!!

 

Wie siehst du das Preisniveau im hohen Norden? Ist Norwegen so teuer wie du dachtest, oder doch günstiger? Welche Erfahrungen hast du dort gemacht? Erzähl uns davon in den Kommentaren!

Wenn du diesen Artikel nützlich fandest, dann gib ihm doch einen Daumen hoch auf Facebook, oder teil ihn mit deinen Freunden. Es wäre wirklich schade, wenn so viele die Schönheiten des Nordens verpassen weil sie der Meinung sind, es wäre in Norwegen so teuer! Oder?

 

be different - be yourself

Pia & Cris

6 thoughts on “Ist Norwegen so teuer wie alle behaupten?

    1. Hi Kuno,
      Norwegen ist wirklich ein tolles Land uns sollte unbedingt auf deiner Reiseliste stehen. Besonder in den schön abgelegenen Gegenden der Finnmark.
      Nordlichter, Nordkapp, Wandertouren verschlafene Dörfer und Städtchen, einfach toll.

  1. Ich finde auch, Norwegen ist ein fantastisches Land. Besonders die Mitte mit ihren unzähligen Fjorden und Stabkirchen, der Süden mit seinen verträumten Küstenstädtchen und nicht zu vergessen der Norden mit seiner Weite und Ruhe, die gigantischen Wasserfälle zum beginn des Sommers und die schier endlos langen Tage im Mai/Juni…

    1. Hi Gabi,
      die Natur ist wirklich Atem beraubend schön! Wir waren ja „nur“ im Norden unterwegs, aber waren total begeistert von der Abgeschiedenheit, Weite und Ruhe. Wir wollen uns Norwegen auf jeden Fall noch einmal im Sommer anschauen und dann vielleicht mit dem Camper reisen. Hast du damit schon Erfahrungen gemacht?

      Liebe Grüße
      Pia & Cris

    1. Hi Lutze,

      richtig sehen wir genauso. Es ist wie in Deutschland und dem Rest der Welt, wer vergleicht spart.

      Liebe Grüße
      Pia & Cris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.