Mit Handgepäck im Winter

Ganz kurze und knappe Antwort auf die Frage: Funktioniert Reisen mit Handgepäck im Winter ? JA!

Noch vor einigen Jahren, wären wir kopfschüttelnd da gestanden und hätten jeden für verrückt erklärt, der behauptete allein mit einem 45L Rucksack durch warme oder kalte Gefilde ziehen zu können. Wir hatten uns wie viele andere Touris auch mit sagenhaft schweren Koffern und kiloweise unnützen Zeug abgeplagt. Allein der pure Gedanke, mit einem kleinen Handgepäck im Winter, bzw. in nordischen Gegenden überstehen zu müssen, hätte uns wohl davon abgehalten.

Aber wir haben einen großen Entwicklungsschritt hinter uns. Wir sehen uns selbst nicht mehr als Touris, sondern als Reisende. Hotels hatten wir noch nie besonders gemocht, aber nun suchen wir uns auch die Unterkünfte gezielt nahe an der einheimischen Bevölkerung, statt Touristen-Apartments und Bed&Breakfasts. AirBnB ermöglicht einem heute eine ganz neue Art zu Reisen und unterwegs – Land und Leute richtig zu spüren.

 

Neue Strategie

Jedoch spiegelt sich die Veränderungen der letzten Jahre auch in unserem Packverhalten wider.

 

Handgepäck im Winter

 

Wir packen gezielter und nicht mehr nach Lust und Laune. Wir setzten verstärkt auf Basics, welche sich meist besonders gut mit allem anderen kombinieren lassen. Allerding gibt es auch vereinzelt Stücke die Multifunktional einsetzbar sind. Einige Handgepäck-Reisende schwören zum Beispiel auf ihren Sarong – der als Strandtuch, Rock, Kleid, Decke im Flugzeug oder als Schal/Tuch verwendet werden kann. Wirklich ein tolles Ding.

Anders verhält sich unser Enthusiasmus beim Blick auf Multifunktionskleidung. Hand auf´s Herz die sind doch einfach schrecklich. Atmungsaktives T-Shirt, Multifunktionsjacke (am besten von Jack Wolfskin), Zipperhosen und ein Deuter-Rucksack- natürlich mit Knirps Regenschirm im Seitenfach (ohne Witz selbst in Australien haben wir diese Kombi entdeckt). Schon aus 20km Entfernung gibt sich jeder deutsche Tourist, auf die Weise zu erkennen.

 

Nichts für uns !

Wir haben nur Kleidung auf Reisen dabei, die wir auch täglich zu Hause nutzen.

Während unseres Norwegentrips wollten wir es dann genau wissen. Schaffen wir das Reisen mit Handgepäck im Winter ? Schließlich benötigen dicke Pullies und Thermowäsche deutlich mehr Platz als Tops und Badehose. Wir waren gespannt.

Unterwegs galt es die Maße von 55 x 35 x20 cm nicht zu überschreiten und 8kg einzuhalten. Nicht ganz einfach – selbst für uns.

 

Packen mit System!
In den letzten Jahren geisterten etliche Varianten des Packens durchs Internet. Wir sind bislang mit der altbewährten Rolltechnik sehr gut gefahren. Durch die gerollten Kleidungsstücke, befindet sich automastisch weniger Luft zwischen den Stoffschichten und das vorhandene Packvolumen wird optimal genutzt.

 

Handgepäck im Winter -  (25)

 

Unsere 6 Packregeln für Handgepäck im Winter

1.Zuerst große Teile dann die Kleinen.

2.Rolle immer zwei T-Shirts zusammen. Am besten ein bügelfreies in ein und ein normales T-Shirt nach außen, so umgehst du unschöne Falten, beim Rollen.

3.Verwende Pack-It Cubes- diese kleinen Wunderwerke organisieren unsere Rucksäcke. Es ist unglaublich wie viel du darin unterkriegst.

4.Ecken und Lücken in den Cubes mit Socken und Unterwäsche füllen.

5.Nicht vergessen, du trägst auch einiges am Körper während der Anreise.

6.Wenn der Platz knapp wird, große Dinge am Körper tragen. zB. Klobige Winterschuhe, dicker Pulli etc.

 

Womit wir in der Zeit ausgekommen sind, siehst du hier in unserer Download Packliste

 

                            >>     Packliste für Zwei im Winter  <<

 

Du siehst wir haben eine ganze Menge Kram in unserem Rucksack untergebracht.

 

Handgepäck im Winter - Klamotten & Technik

Und weist du was…. Es hat uns für zwei Wochen Norwegen absolut gereicht. Wir hätten locker noch länger bleiben können, das Kleidungskontingent hatte noch Reserven, die wie üblich unberührt im Schrank lagen.

 

Handgepäck im Winter - Rucksack gepackt

Währenddessen haben wir einmal gewaschen, aber mal ehrlich das hätten wir zu Hause auch. Mit all diesen Alltags-Klamotten waren wir ohne Probleme, Wandern, Huskyschlitten fahren, in Städten unterwegs, am Nordkapp und bei -15°C in Karasjok auf der Suche nach dem samischen Osterfest. Es benötigt dafür also keine besondere Ausrüstung.

 

Handgepäck im Winter - Wir (3)

 

Wer sich während des ersten Versuch beim Reisen mit Handgepäck im Winter bezüglich des Gewichts nicht sicher ist, sollte bedenken – Beinahe jede Airline erlaubt zusätzlich zum Rucksack ein kleines Handgepäckstück (Handtasche, Fototasche etc), so hast du etwas Puffer, sollte der Rucksack am Schalter doch mal über dem Limit liegen. Einfach schnell umpacken.

 

Waschen unterwegs!

Wir packen so gesehen die gleiche Menge an Kleidung für 2 Wochen, wie auch für 2 Monate ein. Gewaschen werden muss in jeden Fall. Und das ist im Ausland genauso easy wie zuhause.

Variante 1 - Viele AirBnB Unterkünfte halten Waschmaschinen für ihre Gäste bereit, oder die Gastgeber können einem weiter helfen. Konversation ist hier das Stichwort.

Variante 2 – solltest du auf einem Camping-Platz logieren, wirst du eigentlich immer Waschmaschine und Trockner finden, die für ein paar Euro zu nutzen sind.

Variante 3 - in den meisten Städten finden sich zahlreiche Waschsalons, auch wenn sie in Deutschland gerade aussterben. Ein gutes Buch, Kaffe und los geht’s.

Variante 4 - die gute alte Handwäsche. Ein bisschen Waschpulver und warmes Wasser. Tadaaa - auch kein Drama. Macht eigentlich richtig Spaß, hat ein bisschen was von back to the roots und du lernst wieder etwas dazu.

 

Wer unsere Artikel- oder Facebook-Einträge regelmäßig verfolgt, wird feststellen, dass wir trotz der Reise mit Handgepäck einen Koffer aufgegeben haben. Den hatten wir zu viert als Proviantkoffer der ersten Tage gepackt. Schließlich war unsere Hütte etwas ab vom Schuss und Erzählungen nach Norwegen ultra teuer. War aber mal wieder viel Wirbel um nichts. Hätten wir uns getrost sparen können und unserer Chaostag wäre vielleicht etwas entspannter verlaufen.

 

Handgepäck im Winter - Wir (2)

 

Also wie du siehst, ist das Reisen mit Handgepäck im Winter ohne Probleme möglich. Wir waren selbst überrascht, wie viel in diese Rucksäcke rein geht und hätten noch vor einiger Zeit geglaubt wir würden nie mit diesem begrenzten Platz klarkommen. Aber wenn wir das schaffen, kannst du das sicher auch!

 

Wie sieht´s bei dir akutell auf Reisen aus?
Reicht dir Handgepäck im Winter, oder gehörst du eher zur Fraktion Packesel unterwegs?
Hast du vielleicht sogar ein Packsystem, dass unser gutes altes Rollen ablösen könnte.
Lass es uns wissen! Ab damit in die Kommentare!!!

 

Wir sind immer gespannt auf Neues!

Be different – be yourself!

Pia & Cris

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.