Citylove Zadar

Zadar ist ein Muss. Wann immer wir für einen Familienbesuch in Kroatien sind, nehmen wir uns die Zeit mindestens einen Tag durch die Altstadt auf der Halbinsel zu bummeln. Direkt am Wasser hat sie das mediterrane Komplettpaket in einer super Balance aus Tradition und Moderne mit einem bunten Mix an römischer Geschichte gepaart. Was uns hier so gut gefällt wollen wir euch nun verraten.

 

Schwupps und ihr seid da

Mit dem Flugzeug seid ihr im Sommer mit einem Direktflug bereits nach 2,5h am Flughafen in Zadar. Leider werden diese Kurzverbindungen jedoch meist nur in der Hauptsaison angeboten. In der Nebensaison von Oktober bis April gibt es normalerweise einen kurzen Zwischenstopp in Zagreb. Allerdings ist die dadurch entstehende Anreisedauer von vielleicht 4h auch zu verschmerzen, oder?

 

Mit dem Taxi, Bus oder Mietwagen geht´s dann auch ganz flux zum Apartment oder Hotel. Übermäßig groß ist Zadar zwar nicht aber ein kurzer Blick hin und wieder auf CityMaps2Go, die wir euch schon in den Reise-Apps vorgestellt haben schadet sicher nicht. Tipps zum buchen der günstigsten Flugtickets oder nützliches Mietwagenwissen gibts HIER!

 

zadar-flug

 

Aber auch die Anreise mit dem eigenen Auto ist heute keine Weltreise mehr. Wo früher stundenlanges auf- und abschrauben an den Serpentinen jeden Magen auf die Härteprobe gestellt hat, bietet die neue Autobahn A1 eine schnelle Alternative. Den Ausblick nach dem letzten Gebirgstunnel können wir meist gar nicht erwarten. Die deutliche Zeitersparnis kostet jedoch ca. 15€ Mautgebühr von der Autobahnauffahrt Zagreb bis nach Zadar.

Absolute Romantiker mit ausreichend Zeit, sollten sich eine Küstenfahrt entlang der alten Straße jedoch nicht entgehen lassen. Zum Beispiel mit einem Camper oder Wohnmobil!

 

Achja Neuerdings fährt auch der Fernbusgigant Flixbus für 44€ nach Zadar. Schnäppchen sei mal dahin gestellt. Manchmal kann man für diesen Preis schon locker fliegen.

 

 

zadar-anreise

 

-> wir würden euch in Kroatien immer Apartments empfehlen. Ihr habt direkten Kontakt zu den Einheimischen, könnt euch bei Bedarf selbst Versorgen und erhaltet nicht das 0-8-15 Standard-Buffet-Spaghetti-Zeug im Hotel.

 

Highlights der City

Wir entdecken in Zadar auch heute noch immer etwas Neues. Kleine Läden, nette Cafés mit leckerem Angebot oder eine der zahlreichen Veranstaltungen der Stadt. Darum wollen wir jetzt mal einen kleinen Überblick schaffen.

 

Altstadtkern

Das mediterrane Flair der römisch geprägten Altstadt, bildet innerhalb der Stadtmauern das Herz Zadars. Die Halbinsel wird von der breiten Hauptstraße Široka ulica aus strukturiert und gilt als Orientierungspunkt der City. Hier entlang reihen sich zahlreiche Boutiquen von bekannten oder einheimischen Modelabels die euer Shopping-Herz voll und ganz beglücken werden.

 

Die perfekte Portion Geschichte wartet dabei an jeder Ecke. Viele Gebäude in den Gassen von Zadar tragen die Spur der römischen Zeitepoche. Allein daran lässt sich erahnen welche Entwicklung die Stadt während der vielen Jahrhunderte gemacht hat. Das Archäologische Museum bestätigt euch diesen Eindruck. Mit 80.000 Exponaten findet dort eine kleine Zeitreise von der Steinzeit bis ins Mittelalter statt. Gegenüber empfängt euch das Forum, falls ihr einen kurzen Abstecher in die St.Donat Kathedrale machen möchtet. Die prägnante Rundkirche ist heute das Wahrzeichen der Stadt. Achja vom Aussichtsplateau in der Turmspitze aus habt ihr einen tollen Blick über die Stadt und die Hafenpromenade.

 

zadar-st-donat-ganz

zadar-kirche

 

Von Essen- Essen zu Party-Party

Die Kroaten essen gerne und viel. Da wundert es nicht, dass das kulinarische Angebot dementsprechend groß ist. Von fangfrischem Fisch, über Muscheln – Natur oder in Tomatensoße, bis hin zum Spanferkel oder dem bekannten dalmatinischen Lamm vom Spieß. Dazu gesellen sich allerhand Kuchen die unglaublich süß sind und natürlich Börek, dass aufgrund der Nähe zu Albanien heute zu den typischen Gerichten Zadars, bzw Kroatien zählt. Pia´s Familie versucht gerne Cris während der paar Tage Aufenthalt im Jahr ausgiebig zu mästen – die Worte „essen – essen“ hört man da selbst noch wenn der Knopf an der Hose schon panisch schreit.

 

Ein kulinarischer Tag in Zadar

Wir würden den Tag in einem kleinem Straßenkaffee starten, die meist super leckeres Frühstück zu normalen Preisen serviert. Achja vergesst Filterkaffe und Latte Macchiato. Besteht auf einen echten Mokka! Wichtig dabei - der letzte Schluck ist Kaffeesatz, also stehen lassen. Mittags darf es dann gerne ein Börek auf die Hand sein. Achtung diese Dinger sind ziemlich üppig und viele machen nach der Hälfte schlapp. Zu kaufen gibt es sie in verschiedenen kleinen Läden in den Seitenstraßen.

Am Nachmittag treibt es uns eigentlich immer zur Cafe Bar FORUM mit Blick auf die St.Donat Kirche. Hier setzen sich auch gerne Einheimische zusammen während sich die Touris am Volksplatz, dem Narodni trg stapeln. Das neuste Highlight am Forum Cafe Bar – die Solarzellen Tischplatten. Auf ihnen könnt ihr sogar euer Handy kabellos aufladen. Perfekt oder???

 

zadar-st-donat

Solltet ihr dann immer noch nicht platzen findet ihr am Fischerhafen vor dem venezianischen Stadttor viele kleine Fischlokale, wie dem Fosa das euch leckere gebratene Sardellen, Tintenfische oder Muscheln servieren. Im Altstadtkern reihen sich entlang der Ulica Svete Nediljice etliche kleine Bistros und Restaurants aneinander. Die Atmosphäre der Pizzaria Canzona ist mit der mächtigen beleuchteten Baumkrone über dem lauschigen Plätzchen ein absolutes Highlight. Selbst wenn ihr keine Lust auf italienische Pizza und Pasta habt, solltet ihr für einen Drink am Abend vorbei schauen.

 

zadar-faehre

zadar-stadttor

 

Den Abend ausklingen lassen

Viele Cafés der Altstadt verwandeln sich am Abend in Bars und Clubs die euch die Gelegenheit geben bis tief in die Nacht das Leben in Zadar in euch aufzusaugen. Die beliebtesten Diskos der Stadt, Forum und Apollo sind ganzjährig an den Wochenenden geöffnet. Wenn es für euch etwas größer sein darf, habt ihr in Nin (12km vor Zadar) den größten Club Kroatiens direkt vor der Haustür.

Etwas ruhiger und entspannter geht es in den vielen Bars und Bistros der kleinen Gassen zu. Bei den warmen Temperaturen im Sommer, könnt ihr eure Cocktails bis spät in die Nacht genießen.

 

zadar-verkehr

 

Sollte das Wetter mal überhaupt nicht mitspielen, ihr könnt Cocktails und Co. nicht mehr sehen, oder ihr müsst unbedingt den neuen Kinofilm XY sehen, dann lohnt sich ein ausgedehnter Kinobesuch. Neben dem Voksplatz Narodni trg werdet ihr fündig. Keine Angst vor Sprachbarrieren – die Kroaten sehen alle Kinofilme in Orginalsprache mit Untertitel.

 

 

Relaxtime

Aber Zadar besteht natürlich nicht nur aus bummeln, shoppen und essen. Das Städtchen an der Adria lockt viele Sonnenhungrige zum Baden an seine Strände. Die Hafenpromenade wird von den einheimischen Teens und Halbstarken gerne zum Showlaufen und schwimmen verwendet. Dieses Jahr (2016) fand im Rahmen einer Wohltätigkeitsveranstaltung auch ein Rekordversuch statt. Tausende Teilnehmer sprangen in neongelben Leibchen in einer gigantischen Laola-Welle über eine Länge von über 1km ins Wasser. Ein lustiges Spektakel das über den Facebook Live-View mit der ganzen Welt geteilt wurde.

 

zadar-promenade

 

Den einzigen Sandstrand im Norden-Osten der Stadt würden wir euch nur empfehlen wenn ihr kein Problem mit Hotellandschaften, Sonnencreme Duftwolken und großem Touristenaufkommen habt. Mit Rutschanlagen, Schwimminseln, Sprungtürmen, Jetski fahren und Paragliding ist hier HalliGalli im Wasser vom Hafengelände des Stadtbezirks Borik angesagt. Dort findet sich auch der große Campingplatz Borik, sowie massenhaft Apartments zu unterschiedlichen Preisen. Wenn ihr es etwas ruhiger und privater sucht empfehlen wir euch etwas aus der Stadt raus zu fahren. Kleine schnuckelige Buchten die ihr teilweise ganz für euch alleine habt, entdeckt ihr am besten in dem ihr einfach mit dem Auto oder Bus die Küstenstraße entlang fahrt. 

 

 

Unser Top Tip für deinen Zadar Trip

 

Viele die nach Zadar fahren fragen wir hinterher, ob sie die Meeresorgel und den Sonnengruß gesehen haben. Die Antwort lautet leider meist „nein“. Damit euch das nicht passiert, hier die eindringliche Bitte, lauft die Hafenpromenade bis zum Ende durch! Die Wellen spielen an den Stufen der Installation des Architekten Nicola Bosic ihr eigenes Lied, während die Solarpanele des Sonnengrußes die Lichtfrequenzen einfängt.

 

zadar-sonnengruss

 

Sobald der große rote Feuerball im Meer verschwunden ist, leuchten auf der Kreisrunden Platte im Boden die aufgenommenen Strahlen um die Stimmung des Sonnenuntergangs zu verstärken. Die Einheimischen erzählen ihren Kindern oder Fremden gerne, „dieser Ort in Zadar hätte den romantischsten Sonnenuntergang der Welt“. Also überzeugt euch selbst!!!

 

zadar-donnenuntergang

zadar-sonnenuntergang-cris

 

Was hat die Umgebung zu bieten

 

Inseln

Kroatien hat über 1.000 Inseln und natürlich liegen auch einige direkt vor Zadar. An der Hafenpromenade findet ihr einige Anbieter die Tagesausflüge oder mehrtägige Trips anbieten. Segel- und Tauchfreaks sollten sich die Riffe der Inselgruppe Kornati nicht entgehen lassen, während Tierlieberhaber mal einen Abstecher ins Reservat der Eselinsel Loguron vornehmen sollten.

 

zadar-insel

zadar-inseln

 

Wein- und Olivenölroute

Egal in welchem Land wir sind, sucht Cris erst einmal nach dem nächsten Weingut. Die kroatischen Tropfen sind in der Branche gerade am aufkeimen und werden euch als Weinliebhaber begeistern. Eine Kooperation heimischer Produzenten entwickelte in den letzten Jahren die Wein- und Olivenölroute, die euch mal hinter die Kulissen schauen lässt. Leider war sie vor 1,5Jahren noch nicht fertig ausgereift, denn an der Beschilderung haperte es ganz schön. Wir haben nur ein Weingut gefunden.

 

zadar-wein

 

Zrmanja Canyon

Ihr kennt ihn alle. Sicher. Naja zumindest wenn auch ihr mit den Filmen von Winnetou und Old Shatterhand aufgewachsen seid. Nur die wenigsten wissen das beinahe alle Drehorte im Hinterland von Zadar liegen. Im kleinen verschlafenen Fischerörtchen Obrovac werden Boots- und Kanutouren entlang des Flusses angeboten. Sollte euch das zu lahm findet ihr etwas spannendere Abwechslung bei den Rafting-Touren ab Kastel-Zegarski.

Für den absoluten Kick solltet ihr kurz vor dem Canyon halt machen.Die höchsten Bungeesprünge mit 56m von der Maslenica-Brücke werden euch den Adrenalinpegel nach oben treiben. Hin und wieder kann dabei auch eine der großen Meeresschildkröten unter euch herum paddeln.

 

zadar-zrmanja-canyon-2

 

Plitvicer Seen

Dazu müssen wir ja nicht mehr viel sagen. Es ist die Sehenswürdigkeit in Kroatien. 1,5-2h entfernt von Zadar könnt ihr die türkisen Kalkseenlandschaft und die Wasserkarskaden bewundern.  Eintritt Erwachsene 180kn (24€), Studenten 110kn (14,5€)

 

zadar-plitvicer-2

zadar-plitvicer-krka

 

Paklenica Nationalpark

Gehört ihr zu den Kletterfans und Wanderfreunden steht euch das Schlaraffenland am Fuße des Velebit Gebirges zur Verfügung. In Starigrad 30km von Zadar entfernt finden sich auf 96km², über 300Kletterstrecken und zahlreiche Wanderrouten. Jährlich finden dort auch SpeedClimbing Wettbewerbe statt. Im Gelände verteilt stehen einige verlassene Dorfruinen die mit ihren traditionellen Steinhäusern tolle Fotomotive abgeben. Der Eintritt für Erwachsene liegt in der Hauptsaison bei 50kn (6,7€) und für Studenten bei 30kn (4€).

 

zadar-velebit

 

Krka Nationalpark

Oftmals im Schatten der Plitvicer Seen bekommt der Krka Nationalpark viel zu wenig Aufmerksamkeit. Dabei hat er mit seiner Canyonlandschaft, den Wasserfällen und alten Ruinen entlang der Wanderpfade so viele tolle Ecken zu entdecken. Wenn ihr also schon die gängigen Sehenswürdigkeiten abgegrast habt und mal nach etwas Anderem sucht, schaut einfach dort vorbei. Besonders cool - hier dürft ihr in den Seen sogar baden.

 

zadar-krka

zadar-plitvicer

 

Beste Reisezeit für Zadar

 

Eigentlich ist für Zadar immer die passende Jahreszeit. Natürlich ist im Sommer viel mehr Trubel, alles hat geöffnet und die warmen Temperaturen sorgen für passendes Urlaubsfeeling. Allerdings könnt ihr auch ohne weiteres in der kälteren Jahreshälfte eine Reise nach Zadar planen. Ihr habt die Stadt für euch und das meinen wir wörtlich. Kaum ein Touri oder Reisender wird euren Weg kreuzen. Ausgedehnte Stadtbummel durch die Läden, Museumsbesuche oder Wanderungen in der Umgebung. Ihr könnt alles haben und das ohne Stress. Zudem sind viele Eintrittspreise und Unterkünfte in der Nebensaison um einiges günstiger.

 

zadar-insellandschaft

 

Die Plitvicer Seen beispielsweise kosten von November bis März nur noch knapp ein Viertel des Eintrittspreises aus der Hauptsaison. Das wunderschöne Naturschauspiel bleibt das gleiche, ohne Massen die an euch vorbei stapfen und mit glitzernden Eiszapfen vielleicht sogar schöner als im Sommer. In Zadar selbst fallen die Temperaturen selten unter 8°C und die Sonne lässt sich bedeutend öfter blicken als in Deutschland. Lediglich von März bis April können Schlechtwetterfronten und die starken Bora-Winde das Land tagelang lahm legen. Wobei diese Windböen mit bis zu 250km/h auch ihren Reiz haben können, schließlich zählen sie mit zu den stärksten der Welt.

Alle Sportfanatiker werdet ihr die Monate Septeber und Oktober in Zadar lieben. Angenehm warme Temperaturen, d.h. ihr kippt beim Fahrradfahren oder Wandern nicht gleich aus den Latschen, weniger Rummel in der City und Anfang der Nebensaison = günstiger! ^^

 

Wir hoffen ihr seid nun besten gerüstet für euren Trip nach Zadar, oder habt mit diesem Artikel einen neuen Ort für eure Reiseliste gefunden. Solltest du noch weitere Anregungen haben, oder einige unserer Tipps bestätigen können, schreib uns doch in die Kommentare. So sehen andere Leser gleich, dass nicht nur für uns Zadar einfach der Hammer ist.

 

Dann mal bis bald!

 

be different – be yourself!

 

Pia & Cris

 

 

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.